in Flaschendrehen

Und plötzlich ist es 2018

at

Ihr Lieben, die letzten Tage und Wochen war es etwas stiller auf all unseren Kanälen. Das lag einfach daran, dass uns das reale Leben zu sehr auf Trab gehalten hat. Und dann hat sich da noch etwas dazugesellt, dass sich freundlich ausgedrückt Schreibblockade, Unlust und Ideenlosigkeit nannte und voila, hier war sie: Die gähnende Leere auf Wilder Minds. Ihr wisst ja, im Grunde sind wir keine Freunde der guten Vorsätze, weil man die sowieso nur macht um seinem Gewissen einzureden, dass im nächsten Jahr alles besser wird. Aber einen Vorsatz fürs nächste Jahr haben wir dann diesmal doch im Gepäck. Mehr Content für Wilder Minds, mehr zu Lachen für euch.

Gute Vorsätze fürs nächste Jahr
Gute Vorsätze fürs nächste Jahr

 

Ihr wisst ja, im Grunde sind wir keine Freunde der guten Vorsätze, weil man die sowieso nur macht um seinem Gewissen einzureden, dass im nächsten Jahr alles besser wird. Aber einen Vorsatz fürs nächste Jahr haben wir dann diesmal doch im Gepäck. Mehr Content für Wilder Minds, mehr zu Lachen für euch. Wir geloben feierlich Besserung!

Und auch ein kleiner Jahresrückblick schadet sicher nicht, obwohl mir 2017 tatsächlich so kurz wie noch nie vorkam.

Erinnert ihr euch an unseren Jahresanfang? Wir haben uns vollkommen übermotiviert und fleißig den Freeletics Coach geholt um die 15 Wochen Challenge auszuprobieren. Tja, was sollen wir sagen? Es is der 31. Dezember und wir sind immer noch dabei. Wir haben uns erfolgreich durch ein Jahr Höhen, Tiefen, Erschöpfung, Verzweiflung, Verletzungen und Erfolge mit Freeletics gequält und nicht vor, so bald schon wieder aufzugeben! 2018 geht für uns genauso mit dem Coach weiter, wie 2017 angefangen hat. Wer übrigens einen kleinen Einblick in unseren Freeletics Alltag will, dem haben wir die ersten drei Monate sehr anschaulich hier zusammengefasst.

Im Frühling bin dann nicht nur ich mit meinem Freund zusammen gezogen, sonder auch unsere beiden kleinen Mitbewohner bei uns ein. Mit denen spamme ich euch seither ja mehr als regelmäßig auf Instagram zu. Als ich und mein Freund uns entschieden haben eine Katze zu holen, hatte ich schon gar nicht mehr in Erinnerung, wie anstrengend so ein tierisches Kleinkind sein kann, allerdings würde ich nachdem dann im Juni noch ein zweites Tigerchen eingezogen ist keine der beiden mehr missen oder hergeben wollen. Hab ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, wie alt Katzen wirklich werden können? Meine letzte wurde 20. Irgendwie ein verrückter Gedanke, dass mich Molly und Bella auch mit so gut wie 50 noch begleiten könnten.

Snowtime

Ein nächster wichtiger Halt in diesem Jahr? Wir haben glaube ich noch niemals so viele Haarfarben in so kurzer Zeit gehabt. 2017 war definitiv das Jahr der Wigs. Egal ob silber, blau, rot, pink, lila, blond, brünett oder weiß – farbtechnisch haben wir dieses Jahr absolut nichts anbrennen lassen.  Und für nächstes Jahr hab ich defintiv von eine Liste an Farben, die ich unbedingt noch haben will. Es wird also nicht langweilig auf unseren Köpfen, versprochen!

Und auch in der zweiten Hälfte des Jahres haben wir nochmal ordentlich Gas gegeben. Nessa hat dieses Jahr nicht nur ihren Traumjob kassiert und ist seit dem Rund um die Uhr auf gefühlt dem halben Globus unterwegs, auch reisetechnisch gabs ein bisschen was zu erkunden. Angefangen in Köln – was für uns kleine Münchner Kinder quasi „Ausland“ ist – über die Tagesausflüge in die Berge, schipperte sie weiter nach Straßburg, Amsterdam, London und Budapest. Zu guter letzt gönnte sich mein Redhead noch ne kleine Auszeit in Südamerika auf Aruba. Und auf für nächstes Jahr sind schon wieder genug Reiseziele in Planung.

Außerdem haben wir auf dem Blog in einem Jahr über 50k Aufrufe erreicht und sind auf Instagram zusammen auf knapp 16k Follower gewachsen, was fürs Erste doch ganz beachtlich ist und uns natürlich unglaublich freut! Nächstes Jahr geht’s weiter, wir sind nämlich noch lange nicht fertig.

Wir sind also gespannt auf die Veränderungen, die 2018 für uns bereit hält! Startklar sind wir definitiv, deshalb bedanken und verabschieden wir uns für dieses Jahr von euch! Byebye 2017. Wir sehen uns dann nächste Jahr wieder!

 

Share:

Heidi

Schon 27 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, hallo Frauenklischee!

Als kleines Landei pendle ich täglich zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt’s hier auf jeden Fall ganz viel Lifestyle, Beziehungsratgeber, Fotografie und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *