Technische Herausforderungen beim Umzug von Blogger.com auf Wordpress
Wahrheit

Was bedeutet eigentlich vong?

Seit Tagen springt mir dieser bescheuerte Begriff “vong” an jeder Ecke ins Gesicht. Ich konnte nicht anders und war jetzt einfach mal so frei, dieses Wort zu googlen. Ziemlich oldschool, wie ich mittlerweile zu sein scheine, hab ich es anfangs für einen Rechtschreibfehler gehalten. Als sich dieser Fehler jedoch gehäuft hat, war mir irgendwie klar, dass es sich um einen neuen Trend handeln könnte. Glücklicherweise hat mich Google auch diesmal nicht im Stich gelassen (vong Suchergebnissen her) und mich aufgeklärt, was es mit der Bedeutung auf sich hat.

Wo kommt Vong eigentlich her
Wo kommt Vong eigentlich her

Meine Suche führte mich zurück zu einem gewissen Moneyboy auf Twitter, der in seinen Tweets wohl gerne die sinnfreie Zusatzbegründung “von … her” verwendet hat. Am Ende lande ich jedoch bei Nachdenkliche Sprüche mit Bilder auf Facebook. Nur den Namen dieser Seite auszuschreiben bereitet der Germanistin in mir Bauchschmerzen.

Zunächst gibt es also eine kurze Erklärung, für alle ähnlich ratlosen Seelen wir mich:
Die Von(g)Formel ist einfach: Mit dem “von(g)” wird ein Satz um eine zusätzliche Information ergänzt. Ich habe Hunger. Vongolisch heißt das: Ich habe Hunger von(g) Appetit her. Das schmeckt gut. Vongolisch heißt das: Das schmeckt gut von(g) Geschmack her. Wichtig ist, dass das “von(g)” immer durch ein “her” abgeschlossen wird. Ohne “her” ist das sinnlos vong Logik her. (Die ganze Geschichte findet ihr im übrigen hier.)

Dass ich meist nicht besonders viel von gewissen Jugendsprach-Trends halte, okay – aber was zur Hölle soll dieser Blödsinn??? Ich lass mir Yolo, Bae und “läuft bei dir” noch eingehen. Während die ersten beiden nur eine Zusammensetzung der Erstbuchstaben des Satzes sind, ist letzteres grammatikalisch immerhin großteils richtig und klingt ganz nett. Aber die aktuell neuen Trends absichtlich stumme H’s in Wörter einzubauen, (mal = mahl), jedes eins durch eine 1 zu ersetzen (was man jedem Schulkind bereits in der Grundschule einprügelt?! Zahlen von 1 – 12 werden ausgeschrieben, ihr erinnert euch?), m und n zu vertauschen (ja die liegen auf der Tastatur neben einander) und jetzt noch so einen grammatikalisch falschen Nonsense zu hypen? Es tut mir leid, aber wo ist da der gesunde Menschenverstand abgeblieben (vong Gehirn her?!).
Mir ist durchaus klar, dass viele, die diese Phrase verwenden das ganze ironisch meinen und auch als solches benutzen. Aber mal ehrlich, krieg dabei nur ich innerlich Schreikrämpfe, wenn ich das lesen muss?

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber auch wenn dem Herrn Betreiber der oben genannten Facebookseite während seiner Erkältung einfach nur langweilig war und man es irgendwo ja loben muss, dass er sich über all die netten und grammatikalisch grausamen Motivationssprüche lustig macht, ich kann diesem Trend überhaupt nichts abgewinnen. Schon allein die Frage, wie es zum Trend werden konnte, absichtlich 1 Satz zu produzierem, der komplett fahlsch ist vong Sinn und Grammatik her. Tut das wirklich nur mir beim Lesen weh? Ich bedaure bereits jetzt all die Deutschlehrer, die ihren Schülern erklären müssen, dass eine sechs in Deutsch mit solchen Satzkonstruktionen nun mal zu erwarten ist (vong mangelnder Grammatik her). So und nun beenden wir dieses Trauerspiel, da ich mittlerweile Kopfschmerzen habe (vong Facepalm her…). Aber schreibt mir gern mal in die Kommentare, ob euch dieser neue Trend auch schon eingeholt hat und was ihr davon haltet!

 

0 Kommentare

  • Vivka Wintermädchen

    Das tut nicht nur beim lesen weh, das tut allgemein weh! Ich finde es schrecklich und konnte schon früher nichts mit Lol und Yolo und son Kram anfangen! Heute mit diesen noch komischeren Sachen erst recht nicht! Mir blutet jedes Mal das Herz, wenn ich so etwas lese und finde es sehr traurig! Ich weiß nicht mal, was daran cool sein soll, es hört sich nicht mal gut an, sondern einfach nur wie die Vergewaltigung der deutschen Sprache =(

    Liebste Grüße,
    Vivka

  • Anja Infarbe

    Gut zu wissen. Mir ist das “vong” in letzter Zeit zwar auch öfter über den Weg gelaufen. Ich hatte mir aber keine grossen Gedanken darüber gemacht. Deinen Blogpost fand ich deshalb sehr interessant 🙂

    Liebe Grüße
    Anja

  • Heidi

    Liebe Vivka,
    du sprichst mir aus der Seele! Ich geb dir zu hundert Prozent auf ganzer Linie recht! Ich verstehe auch nicht, was daran cool oder interessant sein soll!
    Liebste Grüße, Heidi

  • Heidi

    Liebe Anja,
    gern geschehen, wenn ich dir die Google Suche erspart habe, dann hatte mein Post auf jeden Fall schon mal Sinn 🙂 Dankeschön für da Lob!
    Liebste Grüße, Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.