Flaschendrehen

Life Hack für die Rock-Saison

Was für ein eigenartiger Post? Tja liebe Ladies, ich bin kürzlich auf einen mega einfachen und zugleich mega genialen Life Hack aufmerksam geworden. Jede nicht-o-beinige oder spindeldürre Frau auf diesem Planeten kennt das häufigste Rockproblem sicher. Sie sind so schön und so schmerzhaft, wenn man einfach etwas festere Oberschenkel als ein Model hat. Gerade an heißen Tagen macht es einfach keinen Spaß Röcke oder Kleider zu tragen, weil die Oberschenkel an einander reiben und man sich blöd gesagt selbst wund reibt.
Dem kann Abhilfe geschafft werden! Wer es bereits wusste, ihr Glücklichen, wer nicht, der sollte sich diesen Post unbedingt durchlesen, weil es böse gesagt euer Rock-Leben verändern wird.

Nie mehr wunde Oberschenkel beim Röcke tragen
Rockprobleme waren gestern

Natürlich kennt jeder diesen nervigen Trick, eine Radlerhose (Gott was für hässliche Dinger), permanent Strumpfhosen oder sogar abgeschnittene Leggings unter den Rock anzuziehen, damit nichts reibt. Auch beliebt ist der Vorschlag mit Babypuder, der allerdings nicht besonders lange hält und ständig auf der Toilette nachpuder, ja, total sexy. Deswegen aufgepasst ihr Liebsten!

Ja ihr seht richtig, mit dem Rexona Women Maximum Protection könnt ihr den wunden Schenkel für immer auf Wiedersehen sagen. Auch, wenn es vielleicht nicht unbedingt das billigste Deo, das man so kaufen kann ist, so ist es doch tatsächlich das Einzige, was euch zwei Tage lang problemlos Röcke tragen lässt.

REXONA WOMEN MAXIMUM PROTECTION für 4,99€ 

esonders genial daran ist, dass man es nicht einmal riecht, was ich selbst als ziemlich angenehm empfinde. Ich hab mir aus reiner Mädchen-Manie heraus das pinke Rexona gekauft, allerdings gibt es da wohl noch einige andere Sorten. Mit dem Pinken kann ich euch auf jeden Fall bestätigen, dass ich seit Wochen keine Strumpfhosen oder abgeschnittenen Hosen mehr unter meinen Röcken tragen musste, weil dieses Deo in diesem Bereich wahre Wunder wirkte. Es ist eher eine Creme zum auftragen, die ihr immer wieder ein Stückchen hochschrauben könnte, finde ich an sich eine ganz nette Idee, da es sich so wirklich super leicht auftragen lässt. Damit also nur noch die gefährdeten Innenseitenbereiche ausstatten und e voila, nie wieder Rockprobleme!

Falls euch dieser Post mal eben das Rockleben gerettet hat, wie mir, oder ihr einen anderen netten Trick habt, der euch das Leben mit Rock schlagartig erleichtert hat, dann scheut euch nicht und lasst uns gerne einen Kommentar da!
Übrigens darf dieses kleine Geheimnis gerne geteilt werden!


#backdemi {width: 85%; font-size: 10px; text-align: justify;} .headline {font-family: ‘georgia’, cursive; font-size: 38px; letter-spacing: -3px; line-height: 95%; text-align: center;} .beschreibung { font-size: 14px; text-align: blockquote; line-height: 100%;}

× By Heidi ×

Schon 26 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz und vor allem großer Klappe, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, irgendwo will man dem Klischee des Mädchens ja doch gerecht werden.

Als kleines Landei pendle ich so ziemlich jeden Tag zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich weiterhin, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt’s auf jeden Fall eine ordentlich Portion schonungslose Wahrheit und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

0 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.