Hogwarts Legacy
Filme,  Games

Hogwarts Legacy – Das Game einer Generation

Schließt die Augen und lasst mich euch zurück in das Jahr 2001 entführen. Erinnert ihr euch noch an die alten EA Harry Potter Games, die begleitend zu den Kinofilmen erschienen? Die, in denen Hogwarts und die spielbaren Charaktere tatsächlich schlechter aussahen als die heutige Minecraft-Grafik?  Tja, trotz des Pixelbreis weiß ich noch ganz genau wie sehr ich mich in den ersten drei Spielen verloren habe. Wie fantastisch es damals war gefühlt vogelfrei durch Hogwarts zu streifen, selbst Zauber zu sprechen und Geheimnisse in Schloss-Dungeons zu erkunden.

Und jetzt sein wir mal ehrlich – Die Spiele wurden mit besser werdenden Grafik Anfang der 2000er Jahre ironischerweise immer schlechter. EA und Warner Brothers jagten die Titel zu den Kinostarts massenweise vom Fließband, um auch ja noch den letzten Cent aus dem Franchise zu quetschen. Alles war linear, film-fokussiert und hatte den magischen Touch verloren, der die ersten Spiele noch so charmant gemacht hatte…

Kein Wunder also, dass als am 16.09.2020 – 10 Jahre nach dem letzten Game-Release – Hogwarts Legacy mit einem fantastisch aussehenden Trailer angekündigt wurde, eine komplette Generation von HP-Fans praktisch implodiert ist. Bereits damals war der Hype astronomisch und die Vorfreude darauf, wieder in die magische Welt zu schlüpfen und es dieses Mal mit den grafischen Fortschritten der letzten 20 Jahre zu tun, war grenzenlos. Warum ich euch das alles erzähle? Nun, gestern Abend – knapp 1 ½ Jahre nach der Ankündigung des Spiels wurden zum ersten Mal 14 Minuten Gameplay & Gamegrafik auf der Playstation State of Play gezeigt.

Bevor der Stream startete, war ich außerordentlich skeptisch, was wir zu Gesicht bekommen würden und in welche Richtung das Team von Avalanche Studios das Harry Potter Franchise getrieben hat.  

Bekommen wir wirklich Witcher 3 im Harry Potter Universum?

In Hogwarts Legacy werden wir die Möglichkeit bekommen, unsere Fähigkeiten je nach Lust und Laune zu leveln

Tja, am Ende der 14 Minuten saß ich vor meinem Bildschirm und musste mir die ein oder andere Freudenträne verkneifen. Nicht nur ich – jeder einzelne Harry Potter Fan in meinem Umkreis ist nach dieser Demo praktisch in Euphorie verfallen.

This is the game that fans have dreamt of for 20 years„, kommentierte Chandler Wood, Community Manger bei Avalanche in dem Behind the Scenes Blick, den wir gestern Abend bekamen. Und Chandler – du könntest nicht richtiger liegen!

In Hogwarts Legacy werden wir unseren eigenen Charakter erstellen können, der als 5.-Klässler frisch ans Hogwarts des späten 18. Jahrhunderts kommt. Allein diese Tatsache lässt uns bereits so viel mehr Freiheiten als es die damaligen, filmgebundenen Spiele getan haben. Wir werden in eines der vier Schulhäuser einsortiert und nehmen am ganz normalen Unterricht teil. Zauberkunst, Kräuterkunde, Zaubertränke, Verteidigung gegen die dunklen Künste – all diese Unterrichtsfächer scheinen später nahtlos in die Geschichte und die klassischen RPG Elemente eingebunden zu werden. Wir können uns duellieren, Tränke für Kampf-Boni brauen sowie unsere eigenen Zutaten und Kräuter anpflanzen. Bekannte Zaubersprüche wie Reparo, Incendio und Diffindo finden sich im Kampfsystem wieder. Wie genau dieses funktioniert wurde uns natürlich noch nicht gezeigt. Allerdings machten die gezeigten Kombi-Kämpfe und Situationen es deutlich, dass Hogwarts Legacy sich deutlich mehr an klassischen RPGs inklusive Skill-Trees, Crafting und Fähigkeiten orientiert, als man es vielleicht angenommen hat. Allein das stimmt mich bereits unfassbar positiv.

Ebenfalls wurde die Grundstory des Spiels angeteasert: Wir selbst stehen mit unserem Professor einer neuen Allianz von dunklen Zauberern und Kobolden entgegen. Welcher Gefahr genau wir uns stellen müssen, ist noch nicht bekannt. Allerdings scheint die altertümliche Magie in Hogwarts selbst eine große Rolle zu spielen. Ein Krieg zwischen Gut und Böse ist zwar keine Weltneuheit, aber trotzdem die Prämisse jeder bisherigen Harry Potter Story.

Es wurden noch so viele weitere Dinge angeteasert, wie das Züchten von magischen Tierwesen, dem Aufbau des Raums der Wünsche, dynamische Jahreszeiten mit Wetter, die uns durch das Jahr leiten, sowie Side Quests, die über die Welt verteilt sind und die Möglichkeit sich mit anderen Schülern anzufreunden. Es fühlt sich an, als wäre die Feature-Liste unendlich.

Die magische Welt von Hogwarts Legacy – 10/10

Besser hätte man den Gryffindor-Gemeinschaftsraum nicht darstellen können

Last but not least müssen wir über die gezeigte magische Welt sprechen. Denn…WOW! Die Bilder, Szenen, Orte, die gestern Abend gezeigt wurden waren atemberaubend. Es fällt mir schwer, es in Worte zu fassen, aber das Team des Entwicklerstudios hat es geschafft, die perfekte Balance zwischen alten Filmkulissen und unserer eigenen Buch-Fantasie zu finden. Die Atmosphäre der einzelnen Gemeinschaftsräume hätte man einfach nicht besser treffen können. Das ist keine Meinung – sondern Fakt

Nicht nur das Schloss selbst und die angeteaserte Möglichkeit viele Puzzle, Geheimräume und Extras dort erkunden zu können, waren fantastisch, sondern auch die Tatsache, dass wir nicht auf Hogwarts beschränkt sein werden. Hogsmeade und Gringotts waren zwei Orte, die gezeigt wurden, sowie viel der umliegenden, wilden britischen Natur. Das ganze gepaart mit dem epischen Harry Potter-Musik-Stil hat einfach umgehend für Gänsehaut gesorgt.

Und trotzdem heißt es jetzt Geduld!

Wenn ihr also ein ähnlich großer Harry Potter-Fan seid, wie ich es bin, oder auch einfach nur gute RPGs liebt, dann hat euch die Präsentation gestern Abend sicherlich genauso hyped zurückgelassen, wie mich. Alles, was uns gezeigt wurde war pure Liebe und exakt das, worauf wir seit Ewigkeiten gewartet haben. Und trotzdem ist mein Rat an euch nun: Abwarten & Butterbier trinken!

Wir waren in den letzten Jahren mehrfach an diesem Punkt. Trailer mit augenscheinlichem ‚Gameplay‘ und versprochene Game-Features haben uns auf den Vorbestellen-Knopf drücken lassen, nur um beim Launch des Games mit einem Bruchteil des versprochenen Inhalts und unzähligen Bugs bitter, bitter enttäuscht zu werden (hust – Destiny – hust – Cyberpunk – hust). Hype ist gut und schön – aber wir haben aus unseren Fehlern gelernt und ich für meinen Teil werde weit entfernt vom Vorbestellen-Knopf bleiben – zumindest bis die ersten redaktionellen Game-Reviews ein paar Tage vor Release eintreffen.

Sollten WB Games und Avalanche jedoch abliefern, was sie uns da gestern Abend präsentiert haben, dann haben wir hier vielleicht das Spiel einer Generation vor der Nase. Ich drücke all meine Daumen für uns alle, dass dem so ist. Offizieller Release Termin soll laut gestriger Ausstrahlung während der Holidays 2022 sein. Hogwarts Legacy werden wir auf der Playstation 4 und 5, Xbox One und Xbox Series X / S, auf der Nintendo Switch oder selbstverständlich auf dem PC spielen können.

Schaut gerne selbst hier bei der State of Play vorbei und schreibt mir eure Meinung über das gezeigte Gameplay in die Kommentare.

Hi, ich bin's, der freundliche Redhead aus der Online-Nachbarschaft. Das Internet ist meine Spielwiese. Seit Jahren stolpere ich durch die Social Media Landschaft und gebe meinen Senf zu Themen wie Game-Hypes oder dem zigsten Reboot einer Teenie-Serie. Genauso widme ich mich auch meinem etwas eingerosteten Jetsetter-Dasein, pieke deine Nostalgie mit Dingen wie dem NOKIA 3210 oder perfekt imitierten ICQ-Geräuschen und verrate dir im nächsten Satz welcher Youtuber sich diese Woche wieder ins Fettnäpfchen gesetzt hat. Ich bin ein Kind der Neunziger und habe deswegen jedes Recht dazu Kaffeekonsum als Lebenseinstellung zu sehen und mein Harry Potter-Haus in diese Beschreibung zu packen. Verklagt mich. (Slytherins unite <3) Falls ich auf meine alten Tage den Upload-Button finde und ihr hier nicht genug von meinem Geplapper bekommen könnt, findet ihr mich unter @shadowscraving auf Instagram.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.