Kosmetik Artikel
Wahrheit

Warum diese neuen Beautytrends absolut bescheuert sind…

Herr, lass Hirn vom Himmel fallen! Liebe Beautywelt, es tut mir leid, aber langsam wird es wirklich albern. Ich war bereits von Contouring – alias Schöheits-OP für Arme – nicht all zu begeistert, weshalb Nessa darüber einen tollen Post geschrieben hat. Aber was mir heute an neuen Trends entgegen gesprungen ist hat mich innerlich schallend lachen lassen. Da verkündet man zum Beispiel “Back to the Roots” – Natürlichkeit ist endlich wieder in – und erklärt im gleichen Atemzug, wie man sich Fake-Sommersprossen schminkt.

Kosmetikartikel
Spachtelmasse ist out? Hier die neuen  Beauty-Trends 2017

 

Kein Scherz ihr Lieben. In diesem Sommer lautet das Motto Natur pur! Vorbei sind die Zeiten des harten Contourings, diese Paletten könnt ihr jetzt also getrost wieder in den Müll werfen. Auch die schwere Foundation hat vorerst ausgedient, wir wollen schließlich Hautunebenheiten sehen. Eine leichte Tagescreme und in ganz schweren Fällen etwas Concealer, aber bitte nicht übertreiben! Glückwunsch also an all die Mädels, die bis gestern noch versucht haben ihren lästigen Pickel loszuwerden – der ist jetzt nämlich in.

Ab sofort gibt es für die Wangen nur noch leichten Rouge, der Lidschatten wandert also wieder zurück auf die Augen. Auch das Highlighten lassen wir wieder sein (so toll war dieser künstlich herbeigeführte Speckschwarztenglanz sowieso nicht).
Und um der Natürlichkeit die Krone aufzusetzen greifen wir ab sofort zu sehr dunklem Make-up und tupfen uns in mühevoller Kleinarbeit die Sommersprossen selbst ins Gesicht. Denn – Trommelwirbel – diesen Sommer stehen wir alle auf #freckles. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber die meisten Menschen, denen die Natur Sommersprossen geschenkt hat, sind nicht unbedingt die größten Fans von ihnen. Wo bleiben also die Sommersprossen Schablonen, nachdem der Blender jetzt überflüssig geworden ist?
Als wäre das nicht genug sind Fliegenfüsschen und Spinnenbeine als Wimpern jetzt ebenfalls der letzte Schrei. Heutzutage nennen wir das allerdings #messylashes. Dazu rät der Beautyratgeber zur neuen “The Shock” Wimperntusche von Yves Saint Laurent, mit der gelingt der verklebte Look wohl am Besten. Ich hab ehrlich gesagt gar nicht geguckt, was das gute Stück kostet, aber glaubt mir bitte, die Essence 1€ Wimperntuschen liefern das gleiche Ergebnis. Der Vorteil? Ihr könnt viel mehr draufklatschen, denn das Material kostet schließlich nur einen Bruchteil!
Und wer in punkto Wimpern wirklich mutig sein will, der greift in die Farbkiste. Blau, grün, rot, je bunter desto besser. WAS ZUR HÖLLE?!?! Wisst ihr wann und wo ich das letzte mal farbige Wimpertusche gesehen und gefunden habe? In den sterblichen Überresten der Anfang 90er Schminke meiner Mum, als wir ihr Beautysammelsurium vor zehn Jahren ausgemistet haben. Hach schade – hätte ich die doch nur aufgehoben.

Leider sind wir mit der Augenpartie und den neuen Trends auch noch nicht durch. Mit Cara Delevigne wurde der Brauen-Busch wieder salonfähig, aber das reicht uns anscheinend noch nicht. Wir sind noch experimentierfreudiger geworden. Der neue Trend heißt nun #dragonbrows. Dabei kämmt man die Augenbrauen wohl in sechs gleichgroße Bereiche und klebt sie danach kunstvoll zu Spitzen zusammen. Mich erinnert der Look ja stark an “blöd verlegen” beim Schlafen, aber gut zu wissen, dass das jetzt angesagt ist – spart schließlich wertvolle Zeit vor dem Spiegel.

Und nachdem ihr euch nun gut eineinhalb Jahre zu Experten im Bereich matte Liquid Lipsticks entwickelt habt, könnt ihr auch auf diesem Feld euer angesammeltes Wissen in die Tonne werfen. Die Ära der #glossylips ist zurück. Je glänzender und klebriger desto besser! Ich bin sicher nicht die Einzige, die die Herzen der Männerwelt bereits höher schlagen hören kann. Es gibt schließlich keine ansprechendere Vorstellung, als mit jedem Kuss an der Angebeteten festzukleben. Das letzte Mal, als ich aktiv einen Lipgloss verwendet habe dürfte ungefähr zwölf Jahre her sein. Damals war das übrigens auch cool und je glänzender und vor allem glitzernder, desto begeisterter waren wir. Da ich trotz allem eher der Typ für kussecht haltbaren Lippenstift bin, wird dieser Kelch ganz getrost an mir vorübergehen.

Wie sieht es mit euch aus? Findet ihr den Trend zurück zur gefakter Natürlichkeit, Fliegenfußwimpern und klebechten Lippen gut oder habt ihr wie ich immer häufiger das Bedürfnis mit dem Kopf auf die Tastatur zu hauen? Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bleibe lieber bei meinen matten Colourpop und Mac Lippenstiften, bevor ich mir nochmal klebrigen Gloss auf die Lippen schmiere. Was sind eure Lieblingsstücke im Beautycase, welche Lippenstifte, Wimperntuschen und Concealer dürfen bei euch nicht fehlen?

0 Kommentare

  • tantedine

    Also ich mag glossy Lippen mittlerweile lieber als matt aber das ist ja immer Geschmackssache 😉 Aber das mit den Sommersprossen…ich dachte ja erst, das wäre ein Scherz 😀 Ich finde es ja schon unmöglich sich mit Absicht einen Leberfleck ins Gesicht zu malen 😀
    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  • Nicole Minnie

    Also ich bin jetzt nicht der Typ, der sich bis zum geht nicht mehr vollkleistern muss ^^. Und ich gehe auch gerne ungeschminkt aus dem Haus. Meist habe ich aber dennoch Puder drauf, irgendwie aus Gewohnheit. Deinen Post finde ich sehr gut geschrieben.

    Alles liebe

  • Bloggerbienchen

    Ich musste so lachen, bei deinem Beitrag.
    Wirklich toll und unterhaltsam geschrieben.
    Aber auch ein bisschen erschreckend, wie schnell sich die Trends ändern. Was vor kurzem noch eine modische Todsünde war, ist heute wieder total angesagt. Aber Sommersprossen aufmalen oder sich schminken und stylen, als hätte sich die dreijährige Tochter an Mami ausgetobt… Manche Trends werde ich wohl nie verstehen ^^

  • Melli

    Hey,

    das mit den aufgemalten Sommersprossen finde ich auch Blödsinn. Wer macht sowas? Und natürlich sieht das allemal nicht aus, wenn diese einem schon von weitem anleuchten.

    Lieben Gruß

    Melli

  • Jasmin

    Ich habe herzlichst gelacht. – Danke für diesen witzigen und irgendwie auch traurigen Artikel. Bereits vor einigen Jahren habe ich aufgehört, jedem Trend nachzuhechten. Jetzt trage ich nur noch was mir wirklich gefällt, schont meine Nerven, die Umwelt und mein Portemonnaie. 🙂

  • Unknown

    hahah jaja die fake sommersprossen – wie doof ist das bitte?
    ich muss sagen ich folge solche trends jz nicht bewusst wenn mir was gefällt dann trag ich es bzw kaufe ich es nach oder sonst lass ich es 🙂
    aber ich bin immer eher der matt lippenstift träger – das glitzer mag ich gar nicht : )
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Heidi

    Tatsächlich? Ich muss gestehen ich kann dieses Gefühl auf den Lippen irgendwie gar nicht mehr ab. Hahaha, ja als ich das mit den Sommersprossen gelesen habe dachte ich im ersten Moment auch es wäre ei Witz 🙂
    Liebste Grüße
    Heidi

  • Heidi

    Liebes Bloggerbienchen,
    das freut mich wahnsinnig. Dazu sind meine Posts schließlich auch gedacht 🙂 Unterhaltung mit ein bisschen WWahrheit 🙂
    Ja, so geht es uns definitiv auch!
    Liebste Grüße, Heidi

  • love_fashionandlife

    Dieser Beitrag beweist mir wieder mal wieso es gut ist dass ich so manche Trends einfach an mir vorbeiziehen lasse! Die Lippen würde ich mir ja noch am ehesten einreden lassen wobei ich mir letztes einen Gloss gekauft habe, ihn probiert habe und der so geklebt hat vor “Glossigkeit” dass ich fast an meiner eigenen Lippe festgeklebt bin (jetzt weiß ich wieso – ist ja wieder Trend) und das wirklich grauenhaft war :S.
    So wie du sagst: die meisten Menschen mit natürlichen Sommersprossen wollen diese loswerden und wir sollen uns die echt nachsvhminken?? Die sind ja alle wahnsinnig geworden hahaha

    Viele Grüße
    Denise von
    http://Www.lovefashionandlife.at

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.