in Wahrheit

5 Tipps, die dich zur Traumfrau machen

at

Heute gibt es mal wieder ein bisschen Futter aus der Liebesratgeber-Ecke. Ich war mal wieder auf der Suche nach ein bisschen Futter für den Blog und bin dabei auf einige fantastische Artikel gestoßen, wie wir Mädels sein sollten, um einem Mann zu gefallen.  Tja mal ehrlich, träumen wir nicht alle davon, uns in den perfekten Männerschwarm zu verwandeln? – Klar – ich meine, womit sollten wir unseren Tag denn sonst verschwenden, wenn nicht mit der Frage, wie wir endlich heiratstraugliches Material werden können? Genug gequatscht, gucken wir uns lieber an, welche Eigenschaften uns also absolut unwiderstehlich machen.

So sollte eine Traumfrau sein
Mit diesen Eigenschaften wirst du zur Traumfrau
1. Sei witzig!

Männer stehen auf humorvolle Frauen, denn Humor kann ein Anzeichen von Intelligenz sein. Außerdem gefällt es dem starken Geschlecht, wenn Sie über seine Witze lachen. (aber nicht zu laut, das schreckt ab) – Also Ladies, in Zukunft einfach loslachen, egal ob das, was euer Date gerade gesagt hat witzig war oder nicht – aber bitte leise. Männer lieben es schließlich, wenn man über ihre Witze lacht. Ha-ha. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob dümmliches Lachen wirklich ein Zeichen von Intelligenz ist, wobei der Autor dieser Tipps vermutlich nicht wirklich davon ausgeht, dass wir Mädels sowas wie ein Gehirn besitzen.

2. Sei der Fels in der Brandung

Aussehen ist nicht alles. Eine Frau muss ihm auch ein Zuhause schenken können und Ruhe ausstrahlen. Geborgenheit und das Gefühl ein Nest zu haben ist wichtig. – Ich muss mal eben kurz die Hausfrauenschürze ablegen und überprüfen, ob meine Leine aus der Küche bis zum Schreibtisch reicht. Aussehen ist nicht alles? Wow, das ist doch mal ein Zugeständnis Mädels, ab sofort dürfen wir also auch ungeschminkt in Jogginghose am Herd stehen und putzen, damit unser starkes Geschlecht sich geboren und zu Hause fühlt. Willkommen also im 20. Jahrhundert. – Ups, wir sind ja doch schon 100 Jahre weiter…

3. Teile seine Hobbys

Interessiere dich für seine Hobbys, kleine Notlügen sind durchaus erlaubt. Indem du Interesse an seinen Hobbies zeigst, zeigst du ihm, dass er dir wichtig ist. – Mal ehrlich, es fällt ja auch überhaupt nicht auf, wenn ich nem Kerl erzähle, dass ich joggen liebe und bei einer Runde mit ihm nach fünf Metern einen Asthmaanfall vortäusche, weil ich aus dem letzten Loch pfeife? Oder angenommen euer Freund steht auf Comics, es könnte peinlich werden, wenn ihr Marvel mit DC verwechselt, obwohl ihr euch doch total auskennt. Auch super empfehlenswert ist Interesse am Fußballspielen. Stellt euch schon mal auf viele verdammt kalte Nachmittage auf der Tribüne ein, in denen ihr die Kreisliga bejubelt. Natürlich spricht nichts dagegen, euch die Hobbies eures Liebsten mal genauer anzusehen, aber wenn ihr wie ich mit zwei mehr als linken Händen versucht mit eurem Liebsten eine Runde zu zocken endet das maximal im Streit oder Frustration, weil ich so grottig bin.

4. Bleib allein

Lassen Sie Ihre schlechte Laune nicht an ihm aus. Wenn Sie zickig oder schlecht drauf sind bleiben sie lieber alleine. – Es ist schließlich immer nur alles Friede, Freude, Eierkuchen. Und die armen Bubis, denen wir doch ein Heim und eine geborgenes Nest bieten sollen können wohl nicht mit negativer Stimmung umgehen. Wie funktioniert das dann, wenn man zusammenzieht? Soll man bei schlechter Laune zum heulen in den Keller gehen? Gut, realistisch betrachtet wird man mit jemandem, der nur die guten, fröhlichen und spaßigen Seiten an einem kennen lernt sowieso nicht zusammen ziehen weil diese Beziehung einfach mehr Schein als Sein ist.

5. Sei sexy und trag rot

Eine Frau muss weiblich sein. Boyfriendjeans und Ugg Boots sind ein No-Go. Zeigen sie, dass sie eine Frau sind. Roter Lippenstift, High Heels und der perfekte Hüftschwung sind das Erfolgsgeheimnis! – Hmmm, passt der Vamp wirklich zur braven Hausfrau? Erstaunlicherweise hab ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kerle nicht unbedingt auf rote Lippen stehen, weil sie keinen Bock haben den Lippenstift danach überall zu haben. Aber gut, das sind dann wohl durchgehend die Ausnahmen gewesen?

 

Eigentlich fehlt mir bei all der mangelnden Emanzipation nur noch der Punkt: „Sprechen Sie bitte nur wenn Sie angesprochen werden, zu viel Gequatsche wirkt schnell nervtötend.“ Der Autor hat die Hausfrauenratgeber aus den 50ern echt einmal zu oft gelesen. Ganz ehrlich ihr Liebsten. Natürlich fühlt man sich von glücklichen Menschen, die Selbstbewusstsein und Zufriedenheit ausstrahlen wesentlich angezogener, als von einem depressiven Grisgram. Aber deshalb müsst ihr weder eure gesamte Optik verändern, noch euch dümmer machen als ihr seid und auch nicht anfangen jedes Hobby eures Liebsten zu hypen, obwohl ihr es insgeheim scheiße finde. Klar gibt man(n) lieber mit der coole Freundin an, als über die Zicke zu Hause schweigen, aber deshalb müsst ihr euch nicht komplett zurück nehmen und immer den strahlenden Sonnenschein mimen. Ich glaube über dieses Jahrhundert sollten wir längst hinaus sein. Und sind es nicht eigentlich genau diese Ecke und Kanten, die den anderen interessant und liebenswert machen?

Deshalb macht das einzig sinnvolle mit solchen Tipps und benutzt das Papier auf dem sie geschrieben stehen als Anzünder für den Kamin, vor den ihr euch mit eurem Schatz kuschelt.

 

Share:

Heidi

Schon 27 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, hallo Frauenklischee!

Als kleines Landei pendle ich täglich zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt’s hier auf jeden Fall ganz viel Lifestyle, Beziehungsratgeber, Fotografie und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

11 Comments

  1. Karl-Heinz

    Als Mann finde ich es schon interessant, was Ihr Euch so alles einfallen lässt. Was die Hobbys betrifft – ich finde es gut, wenn jeder seinen eigenen Leidenschaften nachgeht, auch schon mal ohne Partner. Herzliche Grüße!

    07 . Dez . 2017
    • Heidi

      Liebe Karl-Heinz,
      ich bin selbst immer wieder überrascht und erstaunt, wie man als Frau so sein sollte und welch blühende Fantasien da so mancher Redakteur rauskramt. Ich bin übrigens auch der Meinung, dass es überhaupt nicht schade, wenn man seine eigenen Hobbys hat. Natürlich sind gemeinsame Hobbys auch schön, aber in meinen Augen auch kein Muss.
      Liebste Grüße,
      Heidi

      07 . Dez . 2017
  2. Who is Mocca?

    Schöner Post, den ich nur mit viel Ironie lesen kann. 🙂 Die perfekte Frau gibt es genauso wenig wie den perfekten Mann. Wenn man jemanden findet, der zu einem passt, baut man sich über die Jahre ein gemeinsames, für sich perfektes Leben auf, wo man sich gemeinsam alles so richtet wie man es gerne hätte. 🙂

    Alles Liebe,
    Verena

    07 . Dez . 2017
  3. Marie

    Liebe Heidi,

    ein herrlicher Artikel. 😀 Ich finde es gut, dass man die Ironie herauslesen kann (eigentlich habe ich sonst eher Schwierigkeiten damit 😀 ). Mir wurde immer gesagt, man(n) soll dich mögen und akzeptieren wie du bist! Mit all den Ecken und Kanten und ich finde, gerade diese Ecken und Kanten macht doch eigentlich den Traumpartner aus, egal ob Mann oder Frau, oder? 😉 Ich möchte keine Werbung für mich selber machen, aber auch ich schreibe einiges aus dem Bereich. Wenn du magst, kannst du dir ja mal meinen Blog anschauen http://www.misslisbeth.de

    Liebe Grüße
    Marie

    07 . Dez . 2017
  4. Kay

    Danke für den tollen Beitrag!

    Ich sehe das ganz genauso wie Du und ich finde es toll, dass du in diesem Post die Mädels motivierst, authentisch zu bleiben und nicht alles zu glauben was man liest!

    Man selbst zu sein und sich selbst zu lieben sind die einzigen Eigenschaften auf die es ankommt, um einen Partner zu finden, denn es ist ohnehin nur dann der Richtige wenn er einen liebt, so wie man ist!

    Toller Artikel und ganz toller Blog, immer weiter so!

    Liebe Grüße,Kay.
    http://www.twistheadcatssite.wordpress.com

    07 . Dez . 2017
  5. Avaganza

    Liebe Heidi,

    cooler Post! Ja, eigentlich sind Männer ja eh nicht so kompliziert gestrickt 😉 … wenn wir Frauen ein paar deiner Tipps berücksichtigen, werden wir so manchen Mann für uns gewinnen!

    Liebe Grüße
    Verena

    07 . Dez . 2017
  6. Tamara

    😀 ich musste gerade so lachen…
    Nach all den Punkten bin ich auf jeden Fall absolut keine Traumfrau, mein Freund tut mir richtig leid. 😉 😀
    Klar sind gemeinsame Hobbies schön, aber nur solange es auch beiden Spaß macht.

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    07 . Dez . 2017
  7. L♥ebe was ist

    ein echt interessanter und auch witziger Beitrag 🙂
    ich denke es muss immer genug Gemeinsamkeiten geben um sozusagen auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen – aber Unterschiede machen eben auch immer interessant. die gute Mischung macht’s am Ende!

    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    07 . Dez . 2017
  8. Patrick

    Traumfrau ist ja auf jeden Fall ein sehr dehnbarer Begriff 🙂
    Gerade wenn man verliebt ist sind so viele Eigenschaften der Frau bzw. Freundin toll die man vielleicht davor gar nicht mochte.

    Schon wirklich interessant wie sehr sich viele Frauen reinsteigern und versuchen unbedingt die „perfekte Frau“ zu sein. Denke wenn man authentisch ist und sich nicht versucht nur für jemanden zu verstellen ist man am ehesten die perfekte Frau 😉

    07 . Dez . 2017
  9. Danie

    Den Post find ich echt lustig zu lesen und man darf ihn denke ich nicht so ernst nehmen. Ich habe meine besser Hälfte bereits gefunden und wir sind verschiedener als es ab und zu gut ist. Wir nehmen uns so wie wir sind und genau so ist es gut, man passt sich ja ohnehin an den anderen an wenn man zusammen lebt.

    LG Danie

    07 . Dez . 2017
  10. Nicole

    Liebe Heidi, ein genialer post. Tolle Tipps. Wirklich gut umsetzbar 😀 Jetzt weiß ich warum ich Dauersingle bin. Ich sollte den einen oder anderen vielleicht mal befolgen. Also wenn ich angepisst bin, dann werde ich das meinem Mann nicht mehr unter die Nase reiben sondern – wie du schreibst – allein im Keller schmollen 😀 Und dann werde ich raufgehen und mir seine Fußballthesen anhören. Abends zieh ich dann mein rotes Nigligé über und bestärke ihn in seiner Männlichkeit…
    Sollte doch nicht so schwer umzusetzen zu sein oder?

    Ich find deinen Blog übrigens klasse, bin durch Zufall draufgestoßen. Dein Schreibstil gefällt mir seeeehr…
    Weiter so
    Alles Liebe
    Nicole
    http://www.grazermadl.at/

    08 . Dez . 2017

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *