Games

5 Games, die dich nach einem langen Arbeitstag entspannen…

Erst einmal natürlich Frohe Ostern, ihr Lieben! Hoffentlich konntet ihr das Wochenende mit eurer Familie und einem reichlich fleißigen Osterhasen verbringen! Genießt die Feiertage und entspannt euch im langen Wochenende von der Arbeit. Am Dienstag heißt es schließlich in den weisen Worten von Rihanna schon wieder Work, Work, Work, Work Work.

Apropos: Kennt ihr das? Der Wecker klingelt irgendwann zwischen 6 und 9 Uhr und reißt euch aus dem Tiefschlaf. Ab diesem Zeitpunkt wandert ihr schon im Pre-Kaffee-Zombie-Modus von einem Meeting zum nächsten, hängt stundenlang in Telefonkonferenzen fest und müsst nebenbei noch eine Flut von E-Mails, Chatnachrichten und Excellisten bearbeiten? Kurz vor Arbeitsende rollt natürlich noch eine Mail mit dem Betreff URGENT oder HEUTE FÄLLIG in euer Postfach. Perfekt um wie jeden Tag den Überstundenzähler nach oben zu treiben! Wenn man nach einem solchen Tag nach Hause kommt oder den Laptop im Home-Office zuklappt, ist das Hirn frittiert und servierfertig, so dass man am liebsten nur noch regungslos vor sich hinvegetieren möchte. Wie viele von euch wissen, bin ich nicht der größte TV-Freund und ziehe es normalerweise vor, mich nicht von irgendeinem aus den USA-geklauten Prime-time Format berieseln zu lassen. Auf der anderen Seite hat man an solchen Tagen allerdings auch keine Lust, den neuen Oscar-nominierten 180-Minuten Film auf Netflix zu schauen, der auf vier Ebenen politische Kommentare, Satire und Gesellschaftskritik miteinander vereint. Nein, ich persönlich greife da lieber auf meine Spielkind-Ader zurück. Natürlich sind Games, die hohe Reaktionsgeschwindigkeiten benötigen an einem solchen Tag ebenfalls völlig fehl am Platz (Nicht, dass meine Reaktionsgeschwindigkeit sonst besser wäre!). Aber Gott sei Dank ist die Spieleindustrie mittlerweile ein Gigant und es gibt für jeden Anlass das perfekte Game. Ohne weitere Umschweife habe ich also heute fünf Spiele im Gepäck, die selbst mit dem geistigen Zustand einer passierten Tomate noch Spaß machen und euch beim Entspannen helfen können.

1. Stardew Valley

Stardew Valley – einer der besten Entspannungsklassiker der jungen Game Geschichte

Wenn ihr der Gaming-Community nicht komplett fern seid, wird euch dieser Titel etwas sagen. Ziemlich genau vor 6 Jahren, am 26. Februar 2016 wurde dieser Wohlfühl-Rohdiamant veröffentlicht. Ihr spielt als jemand, der von dem repetitiven Alltag eines Bürojobs erdrückt wurde (na, klingt das vertraut?), sich dazu entscheidet der Hektik der Großstadt den Rücken zu kehren und auf die alte, heruntergekommene Farm des Großvaters in Stardew Valley zu ziehen. Von diesem Zeitpunkt aus ist es eure Aufgabe die Farm wieder zu ihrem alten Glanz zurückzubringen. Ihr könnt Früchte, Gemüse und allerlei andere Dinge anbauen, euch um eure Tiere kümmern, Minen für Rohstoffe erkunden und die Stadt sowie deren Bewohner kennenlernen. Alles in einer Atmosphäre, die nicht liebevoller gestaltet sein könnte und den Puls automatisch auf eine angenehme 90 herunterfährt. Soundtrack? 10 /10. Charaktere? 10/10. Entspannungsfaktor? 100/10.  Selbst wenn die Old-School Pixel-Optik normalerweise nicht so euer Ding ist, beschwöre ich euch dem Spiel eine Chance zu geben. Die Liebe, die in diesem Projekt steckt, ist in jedem dieser Pixel sichtbar.

2. Animal Crossing

Animal Crossing: New Horizons – Nessa Version

Dieses Mal müsst ihr nicht einmal Teil des Gaming-Zirkels sein, um von diesem Spiel gehört zu haben. Animal Crossing: New Horizons kam im März 2020 auf den Markt und hat einen Hype generiert, der selbst die Mainstream Medien erreicht hat. Da war von einer Rüben-Börse die Rede, von Wechselkursen für beliebte Inselbewohner (haben jetzt eigentlich alle einen Raymond?) und von Blumenkreuzungs-Guides, die neue Klickzahlenrekorde auf Youtube erreichten. In Retrospektive vollkommener Wahnsinn, aber gut: Zeitgleich waren wir alle dank dem bösem C-Wort in Zwangshausarrest versetzt worden. An unserer Zurechnungsfähigkeit kann man also wunderbar zweifeln. Warum geht es in Animal Crossing eigentlich? Tja, das ist eine gute Frage. Auch hier spielt ihr jemanden, der weg von seinem alten Leben auf eine neue Insel auswandert (erkennt ihr ein Muster) und deren Gestaltung von Grund auf mitbestimmt. Ihr sammelt Rohstoffe, bringt neue Bewohner auf eure Insel, sammelt Fische und Insekten für euer Museum und erweitert dabei euer eigenes Haus zu einer Mansion. Klingt simpel? Ist es auch. Abseits vom anfänglichen Hype muss ich aber auch ganz klar gestehen: Es gibt nichts Entspannenderes als die Trompeten des Startbildschirms zu hören, erst einmal die Augen bei Isabels unnötigem Geschnatter zu verdrehen, um dann mit der ruhigen und fröhlichen Hintergrund-Musik ein paar Schönheitsarbeiten an seiner eigenen persönlichen Insel vorzunehmen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt keine Story, der man folgen muss. Die einzige Devise ist: tob dich aus und hab Spaß dabei. Perfekt für einen ruhigen Abend auf der Couch.

3. Sims (4)

Die Sims – Eine Jahrzehnte-alte Hassliebe

Es wäre Ketzerei Sims 4 nicht in diese Liste aufzunehmen. Abgesehen von all den Bugs und der Tatsache, dass dieses Spiel mittlerweile einen fast vierstelligen Preis hat, möchte man alle Erweiterungen und Packs in seinen Besitz bringen, kann man nicht leugnen, dass Sims 4 ein fantastisches Spiel ist. Egal ob ihr es mehr genießt Familien zu erstellen und diese dann nach euren Vorlieben zu foltern lenken, oder ob ihr wie ich selbst euren nie wahrgewordenen Traum vom (Innen)-Architekten wahrwerden lasst, Sims lässt einen stressigen Tag auf ruhige Art und Weise ausklingen. Die Intensität, mit der ihr euch dabei im Spiel verlieren wollt, ist komplett euch überlassen. Entweder ihr ercheated euch unendliches Geldvermögen und baut euch den Palast eurer Träume, oder ihr versucht euch an einer der berühmt-berüchtigten From Rags to Riches-Challenges. Ich empfehle in jedem Fall eine chillige Playlist im Hintergrund – am besten das gute, alte Lofi Girl oder die 8h Loops vom Jazz Café – um die Kreativität anzukurbeln und eine Tasse Tee vor der Nase. Perfekt!

4. My Time at Portia

Wie ihr vielleicht aus der restlichen Liste schon herausgelesen habt, habe ich eine Vorliebe für Aufbau-Simulationen und Sammelspiele. Ich gehöre zu der Art von Menschen, die bei solchen Games gerne alle Errungenschaften jagt, besonders, wenn meine mentale Kapazität für den Tag eh schon verbraucht ist und ‚grinden‘ mir gerade recht kommt. My Time at Portia ist ein Stardew Valley-Klon mit historischen Erkundungsextras und süßer 3D Grafik. Ihr spielt als jemand, der von dem repetitiven Alltag eines Bürojobs erdrückt wurde, sich dazu entscheidet der Hektik der Großstadt den Rücken zu kehren und auf die alte, heruntergekommene Farm Werkstatt des Großvaters in Stardew Val— hrm — in Portia zu ziehen. Wenn ihr jetzt noch kein Muster entdeckt habt, kann ich euch auch nicht mehr helfen! Als neuer Bürger Portia erfüllt ihr Zimmerer-Aufgaben für die Bewohner, freundet euch mit diesen an und erweitert nebenbei euren Shop. Nebenbei entdeckt ihr Technik aus alten Ruinen, Zeugen aus einer vergangenen Zeit, die euch ebenfalls helfen Portia voranzubringen. Wie Stardew Valley auch ist Portia ein ruhiges Spiel, das man größtenteils nebenbei genießen kann. Zwar gibt es die Sewers, in denen man auch gegen Monster kämpfen kann, aber die haben den Schwierigkeitsgrad einer zu zerschneidenden Erdbeere. Nichts, worüber man sich den Kopf zerbrechen müsste. Alles in allem macht My Time at Portia viel Spaß und ist ein perfektes Spiel für nebenbei.

5. Spiritfarer

Spiritfarer – ein unfassbar schöner Grafikstil

Als letztes habe ich noch ein kleines Schmankerl für euch im Gepäck, das sich tatsächlich von den anderen, obengenannten Spielen abhebt. Denn dieses Mal habt ihr keine Farm, sondern eine Fähre. Ha! Damit hat niemand gerechnet! Aber Spaß beiseite. In Spirit Farer spielt ihr ein kleines Mädchen namens Stella, das unverhofft den Job einer Fährenmeisterin für Seelen aufs Auge gedrückt bekommt. Ihr fahrt nun kreuz und quer übers Meer, besucht Inseln und sammelt dort Seelen auf, für deren Reise ihr verantwortlich seid. Nebenbei vergrößert und verschönert ihr euer Boot, könnt Gerichte für eure Gäste kochen, fischen, mit euer süßen Katze schwimmen gehen und Blitze in Glasflaschen einfangen. Spirit Farer ist nicht nur wunderschön gezeichnet, sondern durch die schöne Musik und das langsame Pacing des Spiels unfassbar entspannend. Ein kleiner Diamant, den ich euch von ganzem Herzen empfehlen kann, wenn euer Tag zu lang war und die Laune zu tief hängt.

Tja, das waren sie auch schon, meine Favoriten. Falls ihr noch andere Spiele habt, die euch nach einem langen, stressigen Tag entspannen, schreibt sie gerne in die Kommentare. Ich bin gespannt.

Hi, ich bin's, der freundliche Redhead aus der Online-Nachbarschaft. Das Internet ist meine Spielwiese. Seit Jahren stolpere ich durch die Social Media Landschaft und gebe meinen Senf zu Themen wie Game-Hypes oder dem zigsten Reboot einer Teenie-Serie. Genauso widme ich mich auch meinem etwas eingerosteten Jetsetter-Dasein, pieke deine Nostalgie mit Dingen wie dem NOKIA 3210 oder perfekt imitierten ICQ-Geräuschen und verrate dir im nächsten Satz welcher Youtuber sich diese Woche wieder ins Fettnäpfchen gesetzt hat. Ich bin ein Kind der Neunziger und habe deswegen jedes Recht dazu Kaffeekonsum als Lebenseinstellung zu sehen und mein Harry Potter-Haus in diese Beschreibung zu packen. Verklagt mich. (Slytherins unite <3) Falls ich auf meine alten Tage den Upload-Button finde und ihr hier nicht genug von meinem Geplapper bekommen könnt, findet ihr mich unter @shadowscraving auf Instagram.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.