in Wahrheit

Lash Extensions – Was muss ich beachten?

at

Sicher hat der ein oder andere von euch schon einmal mit dem Gedanken gespielt sich Lash Extensions machen zu lassen. Da dies auf Instagram bereits mehrfach gefragt und gewünscht wurde dachte ich mir, ich berichte euch einmal ein bisschen von meinen Erfahrungen mit Lash Extensions und ob ich es wieder tun würde, oder ob ich es gar nicht erst mehr anfangen würde.

Lash Extentions - Was muss man beachten
Lash Extentions – Was muss man beachten

 

Zunächst muss ich hier aber noch kurz loswerden, dass ich keine ausgebildete Expertin bin, und über die Arbeitsweise deshalb wenig bis gar nichts sagen kann, da meine Augen dabei im Regelfall beschlossen sind (ja, wer hätte das nur gedacht…). Ich bin lediglich Lash Extension Kundin und kann euch aus meiner Sicht nur erzählen, wie es sich mit dem ultimativen Augenaufschlag wirklich lebt.

1. Das A und O – Wo lasse ich die machen?

Ich muss gestehen, dass ich fast das gesamte letzte Jahr mit mir selbst gehadert habe, ob ich diese Dinger nun möchte oder nicht. Das lag in meinem Fall weniger an finanziellen Aspekten, denn der Spruch „Wer schön sein will muss zahlen.“ passt da eigentlich ganz gut, vielmehr an der wichtigsten aller Fragen für mich: Wen lass ich freiwillig an meinen Augen herumpfuschen? Ich bin eine ziemlich zwanghafte Perfektionistin und hab einen ganz schrecklichen Symmetrie-Tick. Dementsprechend hat es gut ein halbes Jahr gedauert, bis ich überhaupt eine Wimperndame gefunden habe, die mir von ihrer Arbeitsweise her gefallen hat. Und selbst wenn einem die Bilder gefallen, dann bleibt es weiterhin ein absolutes Glücksspiel ob die Auserwählte ihr Handwerk tatsächlich beherrscht. Da ich in Augsburg tatsächlich nur eine Freundin kannte, die ebenfalls Lash Extensions trägt war es mit der Beratung nicht weit her. Alles was sie mir bislang sagen konnte waren Negativbeispiele, die ich meiden sollte. Wen sie empfehlen würde? Tja, da sie selbst noch auf der Suche nach jemand Gutem war sollte ich ihr Bescheid sagen, wenn ich erfolgreicher wäre.

Deshalb fühlte sich mein erster Besuch bei meiner Wimpernfee dann tatsächlich irgendwie komisch an. Ich hatte sie auf Facebook gefunden und mir gefiel ihre Arbeit, da es auf ihren Bildern jedenfalls so wirkte, als würde sie sehr sauber und filigran arbeiten. Dass ich als Neuling überhaupt keine Ahnung hatte, was ich wollte war für sie kein Problem. Sie zeigte mir verschiedene Möglichkeiten und auch die optischen Unterschiede zwischen den verschiedenen Techniken, was mir dann auch sehr schnell zu einer Entscheidung verhalf. Auch über eine mögliche allergische Reaktion auf ihren Kleber hat sie mich vorher noch aufgeklärt und im Zuge dessen, wie wir verfahren würden, wenn ich darauf reagieren sollte. Ich hab mich echt super wohl bei ihr gefühlt, aber trotzdem war das Gefühl, als ich mich auf die Liege legte und die Augen für die nächsten eineinhalb bis zwei Stunden schloss mulmig. Einem Fremden die Augen anzuvertrauen war, ist und bleibt eben doch sehr riskant.

2D Wimpern Lash Extensions
2D Wimpern Lash Extensions

 

So sah das fertige Ergebnis nach zwei Stunden aus und es war glaube ich der seltsamste Blick in den Spiegel, den ich bis dato getätigt habe. Ihr mögt mich für verrückt halten, aber es macht einen riesigen Unterschied. Mit Lash Extensions sieht man einfach immer geschminkt aus, total verrückt. Aber man gewöhnt sich sehr sehr schnell an diesen Zustand und beginnt ihn zu lieben.

2. Mach den Mund auf wenns drückt!

Tja, was ich dann am nächsten Tag aber auch sehr schnell lernen durfte? Beschwer dich, wenn das Pad nicht wirklich 1000 Prozent sitzt! Mein linkes Auge scheint da doch sehr viel empfindlicher zu sein als das Rechte, denn bereits am nächsten Morgen war es komplett rot und „blutunterlaufen“. Läuft ich mach das nie wieder – war so mein erster Gedanke. Ich hab meine Wimpernfee dann recht zügig kontaktiert und mir einen liebevollen „Anschiss“ abgeholt, dass sie die Worte „Bitte sag sofort wenn es sich irgendwo unangenehm anfühlt!“ sehr ernst gemeint hatte. Dennoch hat sie sich mehrfach dafür entschuldigt, weshalb ich letztendlich beschlossen habe ihr eine zweite Chance zu geben. War ja irgendwie auch mein Mitverschulden.

Also kleiner Rat falls ihr euch dazu entscheidet: Macht den Mund auf, wenn das Pad drückt oder irgendetwas unangenehm ist. Das erspart euch super viel Lehrzeit.

Was eurer Wimperntante übrigens auch Nerven sparen kann ist eine Brille. Ich vermeide es mittlerweile komplett meine Kontaktlinsen bereits zu tragen, wenn ich einen Termin bei ihr habe. Man muss ja nicht mehr Hürden als notwendig an so einer empfindlichen Stelle einbauen.

3. 24h kein Wasserkontakt

Da ich darüber bereits von Freundinnen aus München Bescheid wusste hab ich meine Wimpern so geplant, dass ich vorher noch duschen war und am nächsten Tag einfach so spät aufgestanden bin, dass die 24 Stunden bereits um waren. Der Wimperkleber härtet wohl noch eine Weile nach, weshalb die Augen nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen sollten. Vermeidet es an dem Tag also auch zu heulen oder zu schwitzen.

4. Das Leben mit Lash Extensions

Anfangs war es ungewohnt und komisch, muss ich ganz ehrlich sagen. Da ich mir nicht sicher war, wie viel dieser teure Spaß wirklich aushält war ich ultra vorsichtig mit ihnen. Hat mich doch sehr an mein erstes Mal mit Gelnägeln erinnert. Da ist man ja auch noch super übervorsichtig mit der ständigen Panik, dass der Nagel nun abfallen könnte, weil man ihn schief angeschaut hat.

Ich hab mich zum Beispiel kaum getraut mein Gesicht zu waschen und hatte die erste zwei Wochen danach irgendwie ständig das Gefühl noch „Schlaf“ im Auge zu haben, wenn ihr wisst was ich meine. Dass das eigentlich totaler Blödsinn war, weil diese schicken Härchen mehr aushalten als gedacht, hab ich dann recht schnell gemerkt und seither auch nie wieder „Probleme“ damit gehabt.

Sich das Auge reiben ist allerdings auch so eine Sache, die man erst neu lernen muss. Einmal wild übers Oberlid schrubben ist nicht mehr. Stattdessen reibt man eher vorsichtiger oder von unten her, muss dabei allerdings damit rechnen, dass man sich versehentlich eine Wimper verdreht. Das führt mich zum nächsten Punkt.

Die Wimpernbürste ist euer ständiger Begleiter und bester Freund. Vergesst sie lieber niemals, wenn ihr das Haus verlasst. So eine eigenwillige Wimper kann sich schneller als erwartet mal eben verdrehen und euch wirklich undankbar fies ins Auge pieken. Mit Kontaktlinsen macht das dann übrigens doppelt Spaß! Die Wimpern mit den Fingern wieder zu ordnen empfinde ich persönlich als äußerst schwierig, aber vielleicht stell ich mich auch einfach nur dämlich an. Deshalb kauft euch gleich mehrere von diesen Dingern und platziert sie in weiser Voraussicht in jeder Tasche die ihr im Alltag nutzt und an jedem Ort, an dem ihr sie spontan brauchen könntet.

Lash Extensions? Ja oder nein?
Lash Extensions? Ja oder nein?

5. Danach hab ich keine Wimpern mehr

Dieser Behauptung kann ich nur bedingt zustimmen, da das in etwa ähnlich wie bei Gelnägeln ist. Ihr müsst bedenken, dass ihr euch tagtäglich mit diesem Megavolumen seht, dass ihr es irgendwann gewohnt seid so einen Wimpernaufschlag zu haben. Dass das zuvor ohne Wimpertusche – die diese wunderschönen Waschbärränder über den Tag verteilt hinterlässt – nicht der Fall war, vergiss man viel zu schnell. Und klar, wenn ihr euch dann morgens auf einmal wieder ohne Wimpern im Spiegel betrachtet ereilt euch der Herzinfarkt. Alles weg.

Tatsächlich hab ich mir erklären lassen, dass es wirklich zu massivem Ausfall der Wimpern kommt, wenn man zu schwere Extensions dranklebt. Das heißt zum einen 3D und mehr, zum anderen aber auch zu dicke und schwere einzelne Wimpern. Für gewöhnlich leben die eigenen Wimpern ca. 3 Monate, ehe sie ausfallen und sich erneuern. So lange dauert es dann natürlich, bis sich die belasteten Wimpern erholt haben, wenn man es übertreibt. Meine Wimpernfee empfiehlt diesen Mörderaugenaufschlag auch tatsächlich nur tageweise zu besondern Anlässen, aber niemals dauerhaft. (Ich hoffe ich habe aufmerksam genug gelauscht, ihr dürft mich jedoch gerne in den Kommentaren korrigieren, wen ich da etwas missverstanden haben sollte.)

Um das mal zu verdeutlichen hab ich euch drei Bilder von mir eingefügt.

Bild 1 ist von Herbst 2017 mit getuschten Wimpern vor dem ersten Versuch. Klar, ich hatte jetzt nie wenig Wimpern, aber mich haben das tuschen und die schwarzen Ränder der noch so wasserfesten Wimperntusche im Sommer wirklich genervt.

Bild 2 ist mit meinen Extensions aktuell 2018. Ich trage eigentlich immer 2D-Technik, innen etwas kürzer und nach außen hin etwas länger verlaufend. Damit war ich bisher sehr glücklich, da ich nichts schlimmer finde, als Dragqueen Wimpern im Alltag.

Bild 3 entstand Mitte März 2018. Da meine Wimpernfee im Urlaub war hab ich eine zehnwöchige Wimpernpause eingelegt und stand am Anfang wirklich vor dem Spiegel und dachte mir FUCK sie sind tot. Nachdem ich das Bild vorher und nachher allerdings mit einander verglichen hatte musste ich feststellen, dass es eigentlich keinen ernstzunehmenden Unterschied gab.

6. Mein Fazit für Lash Extension

Kurz und knapp kann ich für mich sagen ich liebe sie. Auch wenn sie so ihre Vor- und Nachteile haben überwiegt bei mir immer noch die Freude, wenn ich meine Wimpern im Spiegel ansehe. Auch nie auf Wimperntusche angewiesen zu sein finde ich nach wie vor toll. Nachteile sehe ich darin, dass der Spaß spätestens alle vier Wochen erneuert werden muss und deshalb schon gut ins Geld geht. Mir persönlich ist es das wert, aber ich verstehe auch jeden anderen vollkommen, der sich dabei an die Stirn fasst und den Kopf schüttelt. Es ist eben wie Haarextensions oder Gelnägel. Natürlich braucht man sie nicht, aber sie sehen nun mal hübsch aus.

Bei der Preisspanne kann ich prinzipiell keinen Rat geben, da meine Wimpern verhältnismäßig recht günstig sind, was jedoch an der Region hier liegt. In München kann man diese Preise quasi problemlos verdoppeln. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ihr euch die bisherigen Arbeiten wirklich genau ansehen solltet und im Zweifelsfall lieber 20€ mehr zahlt, als für ein Schnäppchen die Augen verunstaltet zu bekommen. Aber die selbe Meinung hab ich ja bereits in meinem Post zur Wahl des richtigen Nagelstudios erklärt.

Wenn ihr noch Fragen zu diesem Thema habt, oder eine tolle Wimpernfee in Augsburg sucht, dann schreibt mir gerne in die Kommentare, auf Instagram oder auf Twitter. Ich versuche sie zu beantworten! Und natürlich interessieren mich auch eure Erfahrungen! Hattet ihr selbst schon Lash Extentions?

Share:

Heidi

Schon 27 Jahre und trotzdem noch nicht erwachsen. Ein kleines bisschen verrückt mit großem Herz, bin ich gepaart mit sehr viel Kreativität für jeden Blödsinn zu haben. Lippenstift und Jacken sind meine nicht ganz so geheime Leidenschaft, hallo Frauenklischee!

Als kleines Landei pendle ich täglich zwischen Dorf und Großstadt hin und her und weigere mich, mich entwurzeln zu lassen. Von mir gibt’s hier auf jeden Fall ganz viel Lifestyle, Beziehungsratgeber, Fotografie und eben alles, was mir täglich so entgegen springt und mich begeistert.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *